Pressemitteilung: US-Patent für Precizon Presbyopic IOL

12-02-2019

OPHTECs Precizon Presbyopic IOL mit Continuous Transitional Focus (CTF) Optik jetzt in den USA patentiert.

Groningen, Niederlande (11. Februar 2019) - OPHTEC BV, ein Pionier im Bereich der Intraokularlinsen (IOLs), erhielt vom US-Patentamt ein Patent für das Continuous Transitional Focus (CTF) Optikdesign der neuen asphärischen presbyopiekorrigierenden IOL. Diese neue Generation von multifokalen IOLs zur Behandlung des Katarakts, genannt Precizon Presbyopic, ermöglicht den Patienten nach der Operation ein "natürlicheres Sehen" in allen Entfernungen.

"Die Einführung neuer innovativer Produkte auf dem ophthalmologischen Markt ist Teil von OPHTECs DNA. Wir sind stolz, Patienten und Chirurgen, die nach Alternativen zu herkömmlichen multifokalen IOLs suchen, eine bahnbrechende Lösung anbieten zu können", sagt Tiago Guerreiro, Global Marketing Director bei OPHTEC BV.

Precizon Presbyopic ermöglicht den meisten Patienten, ihre täglichen Aktivitäten ohne Brille auszuführen. Darüber hinaus ist die Linse so konzipiert, dass sie pupillenunabhängig ist und den Patienten ein besseres Sehen in verschiedenen Entfernungen erlaubt.

Precizon Presbyopic, mit der patentierten CTF Technologie, hat die europäische CE-Kennzeichnung und ist in ganz Europa erhältlich, einschließlich der Niederlande, Spanien, Portugal, Deutschland und Großbritannien.
Auch Südkorea und Südafrika haben Zugang zu Precizon Presbyopic Linsen. Die neue IOL ist in den USA nicht verfügbar.


Katarakt
Katarakt oder Grauer Star ist eine Trübung der natürlichen Augenlinse und führt zu Sehverlust. Katarakt kann auf einem oder beiden Augen auftreten. Unbehandelt kann die Trübung schließlich zu starker Sehbehinderung oder sogar zur völligen Blindheit führen. Die meisten Katarakte sind mit dem Älterwerden verbunden, aber Katarakte können auch schon bei der Geburt vorliegen oder sich im Laufe des Lebens, verursacht durch Verletzung oder Trauma, entwickeln.  Die natürliche Linse liegt hinter der Iris und der Pupille. Bei einem normalen Auge durchdringt das Licht die transparente Linse. Die Linse besteht meist aus Wasser und Eiweiß. Mit zunehmendem Alter kann ein Teil des Proteins verklumpen und beginnt, einen kleinen Bereich der Linse zu einzutrüben. Das nennt man Katarakt. Mit der Zeit kann der Graue Star wachsen und immer weitere Teile der Linse trüben, wodurch das Sehen zunehmend schwieriger wird.

Presbyopie
Die Alterssichtigkeit (Presbyopie) wird durch eine Verhärtung der Augenlinse verursacht, die mit zunehmendem Alter auftritt. Wird die Linse immer weniger flexibel, kann sie ihre Form nicht mehr ausreichend anpassen, um Gegenstände in der Nähe zu fokussieren. Dies erschwert das Sehen bei mittleren und nahem Abstand (30cm - 100 cm). Die meisten Menschen bemerken die Auswirkungen der Alterssichtigkeit irgendwann nach dem 40. Lebensjahr und greifen dann zu Lese- und Computerbrille. Ob man nach einer Kataraktoperation eine Brille benötigt, hängt von der Art der implantierten künstlichen Linse ab.

OPHTEC BV
OPHTEC wurde 1983 von dem Augenarzt Prof. Dr. Jan Worst (1925 - 2015) zusammen mit seiner Frau Anneke Worst-van Dam gegründet. Seine Erfindungen, wie z.B. die Artisan-Linse, haben die Augenheilkunde für immer verändert. Bis heute ist es die Vision des Unternehmens, klinisch innovative ophthalmologische Produkte für Patienten und Ärzte - mit Fokus auf Perfektion - zu entwickeln, produzieren und anzubieten.

Für weitere Informationen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Tiago Guerreiro, Global Marketing Director bei OPHTEC
+31 (0)6 51748765  
T.guerreiro@ophtec.com

OPHTEC Website: https://www.ophtec.com/products/cataract-surgery/iols/precizon-presbyopic
Patienteninformation: https://precizonvision.com/

¹Multi Center Study 2017 results, Precizon Presbyopic  

Zurück